12 Nov

Fest der Träume

Fest der Träume

Liebe Mitgeschöpfe des Planeten Erde

Am Samstag feiern wir zum 3. mal das Fest der Träume.

Initiatoren sind die Neuen Barden, Elster Silberflug und Elfenmund.

Es geht uns darum nun in ein wirkliches Miteinander zu gelangen, aus dem spirituellen Winterschlaf zu erwachen und unsere Träume von einer neuen Zeit nun ganz praktisch Wirklichkeit werden zu lassen. Menschen sind eingeladen, Ihren Traum dort vorzustellen, auch wer seinen Traum schon lebt ist eingeladen, seinen Traum an einem Stand zu präsentieren und mit seiner Anwesenheit anderen Mut zu machen und selbst Unterstützung zu erfahren.
sym2

Mein persönlicher Traum ist es auf unserem 40 Hektar Landsitz dieses Jahr im Winter noch mindestens 108 Bäume zu pflanzen. Diese erhalten wir von einer Baumstiftung als Geschenk für unser Projekt, dieses Land wieder heile zu machen. Auch träume ich davon, das wir unseren Mitbürgern – den Bäumen, eine Stimme verleihen, denn sie klagen und stöhnen in den Wäldern vor sich hin, während wir in Jurten, Schlössern und Häusern eifrig Mantren singen. Auch ich singe für mein Leben gern und habe meinen Sangesort nun schon öfter in den Wald verlegt und damit auch schon den Fall des ein oder anderen Baumes verhindert.

Wir können die alten Bäume – das Gedächtnis unseres Landes nur schützen vor ihrem Untergang durch Kettensägen, wenn wir tatkräftig vor unsere Türe gehen.

trees

Dabei gilt es nicht die Waldarbeiter anzuklagen, sondern auf den Strassen und in den Amtsstuben die Verantwortlichen, nämlich die Menschen an den Schreibtischen daran zu hindern, von weiter oben die erhaltenen Befehle weiterzugeben. Wir müssen das JETZT tun, weil es in 2 – 3 Jahren zu spät – unwiederbringlich zu spät sein wird. Der Holzpreis ist hoch und es wird ganzjährig alles gesägt, was vor die Kette kommt !!!

 

sym

 

Wir rufen nun alle Menschen auf, die bisher schon für die Schöpfung, für Menschen, Tiere, für die Bäume  beten & meditieren und rufen Euch zu – lasst uns morgens beten & meditieren um danach mit klarem Geist ins Tun zu gelangen. Lasst uns zusammen kommen, um uns gegenseitig zu stärken, dass wir in ein gemeinsames Handeln kommen.

 

 

Unser Land ist durchsetzt von Lügen und Beschwichtigungen, nur um uns ruhig zu stellen.   ( http://www.monde-diplomatique.de/pm/2013/11/08/a0003.text  

Dafür sorgen dann noch die über 100.000 Mobilfunkmasten in diesem Land, dass viele von uns, von sich selbst unbemerkt, durch diese heftige Strahlung über Jahre desensibilisiert wurde, oder durch die Nervenreizung so hypersensibilisiert, dass viele von uns so erschöpft sind, dass sie im Grunde schon aufgegeben haben und nur ihre Ruhe wollen.  (Thema Mobilfunk: Hier geht es zum EMF Portal 

 

IMG_94742

 

Wir sollten aufwachen, endlich erwachen aus unserem Dornröschenschlaf. Denn vor unseren Augen vollzieht sich eine gewaltige Zerstörung auf vielen Ebenen.

 

Eine der größten Zerstörung bezieht sich auf das menschliche Beziehungsgeflecht, wir sind nicht mehr in der Lage uns in Einigkeit für eine gemeinsame Sache zu entzünden. Das könnte unser Tod sein.

Weil rechts und links von uns scheinbar unbemerkt mehr und mehr Menschen aus unserem Leben verschwinden. Der/die eine in der Psychiatrie oder Gefängnis, die/der andere wählt den Freitod. Andere wiederum verschwinden in ihren eigenen virtuellen Welten.

Sicher ist das Außen auch ein Abbild des Innen. Und wir wollen keine Schuld nach Außen verlagern. Jeder kann und muss in sich selbst Frieden machen und die Liebe und die Achtung vor der Schöpfung kultivieren. Doch das kann zeitgleich passieren. Niemand hat uns gesagt:  Erst Innen, dann Außen. Denn das Außen gibt uns neue Impulse für das Innen.

Dieser Aufruf gilt allen, die bereit sind, Verantwortung für sich und ihre Taten zu übernehmen, die trotz aller Unvollkommenheit und Schwachheit nicht weiter warten wollen, bis es zu spät ist.

 

sym2

Am 16. November ab 19 Uhr beginnt das Fest der Träume mit einem musikalischen Rahmenprogramm von Künstlern aus den Bands “Elster Silberflug”, “Elfenmund” und “Die Neuen Barden”.

Wir sehen uns als Kulturwandler dieses Landes, singen auch in der Landessprache, weil wir wissen, das der Zugang zur wirklichen Heilung unseres Landes, heraus aus der Schuld und des Schmerzes über unsere eigene Sprache geht. So wunderschön alle Sprachen dieser Welt sind, wir Dichter und Denker dürfen wieder lernen das Licht und die Liebe auf einen Träger zu bringen, den auch unser Verstand greifen kann und das ist in unserem Falle die lichtvolle Sprache Deutsch !

Wir Barden und Troubadoure, haben uns nun lange darauf vorbereitet mit Herz, Verstand und Willen das Neue so lange erwartete in die Welt zu bringen.

 

IMG_94743

Und so lade ich einerseits alle Kulturschaffenden ein aus dieser Geisteshaltung heraus mit uns schöpferisch zu werden und alle Menschen die es werden wollen ebenfalls denn:                                                                                                                         “Jeder Mensch ist ein Künstler” – jeder Mensch ist schöpferisch – das ist sein Geburtsrecht.

 

sym6

Am Samstag 16. November von 19 Uhr bis 23 Uhr wollen wir einen sehr spontanen ersten Impuls in diese Richtung unternehmen, eine echte Volksbewegung zu starten, die keine Anführer mehr kennt, die aus sich selbst heraus schöpferisch, intuitiv mit Herz, Kopf und Hand das eigene Schicksal wieder in die Hand nimmt. Stehe Gott, stehe uns die Göttin bei, das wir dabei immer im Auge behalten, das wir nicht gegen etwas kämpfen, sondern für unsere Schöpfung einstehen lernen, täglich immer wieder neu, voller Freude, Tatendrang und Liebe.

 

Bitte verbreitet diesen Aufruf und kommt zu unserer völlig spontanen verrückten Einladung, Bringt Essen und Trinken, wir bringen Lieder. Vielleicht habt auch Ihr wunderschöne Lieder in unserer Sprache – dann werden wir uns wohl noch öfters sehen.

 

Alles Gute Euch mit einem vor Schmerz und Liebe brennenden Herzen Jens Eloas Lachenmayr

Wo: Dorfgemeinschaftshaus Nussdorf 88662 Überlingen Nussdorf am 16.11.2013 von 19 bis 23 Uhr

Unterstützung: Die Miete kostet c.a. 500 Euro und alles in allem mit Vorbereitung durch alle Künstler wäre es schön wenn Ihr recht gut also zwischen 10 und 20 Euro in unseren Auslagentopf werfen würdet.

Kommentare
  • Schreibe uns

  • waltraud 14. November 2013 at 15:31

    toll !!!!!!!!!!!!!! Danke!!!

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien