30 Jun

4 Cent Porto für unseren Bardenbrief

4 Cent Porto für unseren Bardenbrief

Liebe Freunde,

ein Freund hat uns einen Link zugesendet und wir dachten, dass wir der Sache mal auf den Grund gehen sollten.
Aus diesem Grunde haben wir eine große Zahl von Briefen an unsere Barden-Fans gesendet mit 4 Cent beklebt und eine eckige Klammer um die Postleitzahl.

Wie wir erfahren ist der Großteil der Briefe problemlos angekommen, eine kleinere Anzahl als unbekannt verzogen bei uns zurückgekommen. Seit kurzem jedoch versucht die Post uns weiszumachen, dass sie alle Briefe abgefangen hat. Da uns jedoch viele bereits den Rücklaufzettel oder Bestellungen für die neue CD „Friedvolle Krieger“ zurückgeschickt haben, kann das nicht stimmen.

Die Post hat bei einzelnen Empfängern sogar 1,07 Euro als Nachporto verlangt. Wer davon betroffen ist, bitte bei uns melden, dann gibt es diesen Betrag bei der nächsten Bestellung portofrei zugesandt und dazu eine Trostpflaster-CD.

Jedoch sei gesagt, dass die Strafgebühr für Porto nicht erlaubt ist, in den Statuten der Post steht, dass die Post an den Empfänger zurückgesandt wird. Dieser muss dann das reale Porto draufkleben – das heisst, wir hätten dann nur 4 Cent draufbezahlt.

Zu den eigentlichen offenbar rechtlich korrekten Hintergründen, warum wir in Deutschland bis hin nach Schlesien und Pommern auf 20-Gramm-Briefe nur 4 Cent bezahlen müssen, steht hier.

Alles Gute Euch und sendet uns bitte die Rücklaufzettel nach Möglichkeit zu.

Bis zum Fest der Bäume mit Release-Konzert der neuen CD „Friedvolle Krieger“am 12. Juli ab 15 Uhr (Konzert 20 Uhr). Wir freuen uns auf Euch!

Kommentare
  • Schreibe uns

  • Antonia Steiger 10. Juli 2014 at 17:15

    Hallo zusammen, ich möchte den Bardenbrief weiterhin erhalten, gerne per Mail.

    Vielen Dank und herzliche Grüsse
    Antonia Steiger Breitenstrasse 117 6370 Stans CH

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien