29 Jun

Das zweite Lied “Friedvolle Krieger” von der neuen CD

Das zweite Lied “Friedvolle Krieger” von der neuen CD

Heute stellen wir das zweite und gleichnamige Lied aus der neuen CD “Friedvolle Krieger” vor. Weitere Lieder-Hörproben der ganzen CD könnt Ihr unter “Hörprobe” finden.

“Friedvolle Krieger”

Der Weg zum Frieden ist in erster Linie eine spirituelle Revolution des eigenen Herzens. Wir können nicht auf andere zeigen und selbst dabei im Unfrieden sein. Ich will meinen Feind in die Arme schließen können und im Frieden sein mit ihm.

Das Lied ist entstanden, als ich im Unfrieden mit mir, mit der Welt und konkret mit einer Politikerin war, die mir das Leben erschwert hatte. Ich habe nun Frieden mit ihr geschlossen, wir konnten uns umarmen.

Friedvoller Krieger zu sein scheint ein Paradoxon in sich zu sein. Doch wird der Krieger, wenn er seinen inneren Zorn, seinen Hass und seine Wut in sich besiegt, den Drachen in sich nicht tötet, nein – besiegt, zum friedvollen Schützer der Schwachen und Einsamen um sich herum.

Das Lied habe ich zusammen mit Jörg Holik produziert, Helmut Kandert hat einen wunderbaren Rhythmus gespielt und Rainer Schwander ein göttliches Saxophon.

Und hier noch der Liedtext:

Friedvolle Krieger

Da sind wir, da sind wir,
wir sind mitten unter euch,
wir trauen uns zu lieben, doch wir sind noch sehr am üben,
machen Fehler jede Menge, doch wir stehen dazu,
fühlen Reue, machen gut, finden endlich wieder Ruh.

Wir spielen wie die Kinder,
denn der Mensch ist nur ganz Mensch solang er spielt,
doch der Mensch kann auch nur spielen,
wenn er wirklich ganz zum Menschensein hinzielt.

Ref.
Wir sind die friedvollen Krieger,
wir können verliern und sind trotzdem die Sieger,
weil wir wissen, dass der Kampfplatz nur in unserm Herzen ist,
verändern wir die Welt, wenn in uns wieder Frieden ist.

Laß dir die Zeit nicht klaun
und komm endlich wieder Nachhaus.
Laß Gott dein Herdfeuer nährn,
und ruh Dich daran aus,
pflege deine Wunden,
laß sie heiln in dunklen Stunden,
du wirst sehn es passiert von selbst,
lass es einfach mit dir geschehn,
zünde dein Licht wieder an,
weine an deiner eigenen Brust,
und löse den Bann.

Liebe dich selbst
wie deine Brüder und Schwestern.
Liebe das Morgen
so wie das Heute und das Gestern.
Halte inne und gebe deiner Heilung Zeit,
lausche reglos nach Innen,
denn schon bald bist du bereit.

Tief in dir ist ne Flamme.
die nie erlischt, und eh du es gedacht,
hatt’s dich wieder erwischt,
und in dir ist der Kämpfer wieder neu erwacht.

Ref.
Wir sind die friedvollen Krieger,
wir können verliern und sind trotzdem die Sieger,
weil wir wissen, dass der Kampfplatz nur in unserm Herzen ist,
verändern wir die Welt, wenn in uns wieder Frieden ist.

  • Schreibe uns

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien